Tuncay Acar
Der gebürtige Münchner (* 22.08.68) lebt als Deutscher mit türkischem Background eine westöstliche Zwitteridentität zwischen München und Istanbul. In Istanbul begann er sein Studium der klassischen Archäologie, das er in München abschloss. Als Kulturschaffender, Netzwerker, Veranstalter und Musiker bewegt er sich in beiden Welten. Tuncay Acar ist Vorstandsmitglied des Glockenbachwerkstatt e.V. (
www.glockenbachwerkstatt.de) und des Kunstzentrat e.V. (www.kunstzentrat.de). Er war als Mitorganisator in das Kulturprojekt hofHaus Weicht (www.hofhaus.de) involviert und leitete zusammen mit Michael Schild von 2010 bis August 2013 den temporären Veranstaltungsort Import Export (www.import-export.cc) in der Goethestraße 30 in München. Seit 2009 betreibt er die deutsch-türkische Kulturaustauschplattform Byzantion Reloaded (www.byzantionreloaded.de). Aktuell ist er Mitbetreiber des Strom-Club in der Lindwurmstr. 88 in München. Unter www.triptown.de ist seit 2011 sein eigener Blog online.